Die neue Chance – Parkinson 25

  www.parkinson25.de

huttnermax@yahoo.de

Die neue Chance

Dieser Lehrer wusste von einer Stellenausschreibung der Lebenshilfe München für geistig behinderte Menschen. Meine Schwester riet mir sogleich, mich ohne Zögern um diese zu bewerben.

Ich folgte ihrem Rat, und tatsächlich bekam ich einige Wochen später einen Anruf mit Einladung zu einem Vorstellungsgespräch als Bürokommunikationskaufmann. Ich war überglücklich.

Das Vorstellungsgespräch verlief für mich gut. Ich kann mich noch heute genau daran erinnern, als ich die Geschäftsstelle betrat. Das Gespräch mit meinen Ansprechpartnern, darunter mein künftiger Ausbilder, dauerte etwa eine Stunde.

Eine Woche später bekam ich den erlösenden Anruf: Ich hatte die Stelle bekommen.

Aber: Ich wusste damals nicht, dass die Berufsschule Miesbach nur ‚Bürokaufleute’ ausbildete. Nun aber war ‚Bürokommunikationskaufmann’ gefragt.

„Lebenshilfe“ war bereit, das zu ändern und sich für mich einzusetzen.

Ein Änderungsantrag an die IHK wurde positiv beschieden, was für mich hieß, dass ich drei Jahre die Berufsschule Miesbach besuchen würde.

 

Zurück zur Übersicht